Wie beeinflussen Reifen das Spritsparen?

Um beim Fahren möglichst energieeffizient zu sein, gibt es mehrere Punkte, auf die man achten sollte. Auch die Wahl des richtigen Reifens spielt dabei eine Rolle. In welchem Zusammenhang Spritsparen mit Rädern und Luftdruck steht, möchte ich euch nachfolgend erklären.

richtiger Reifen

Oft hört man Stimmen, die meinen, dass der Verbrauch lediglich von der Motorisierung und der Fahrweise abhängt. Doch das stimmt so nicht: Denn auch Kleinigkeiten können dafür sorgen, den Verbrauch zu reduzieren – so auch der richtige Reifen. Zur Zeit sind Eco-Reifen sehr im Trend. Bei dieser Reifenart ist der Rollwiderstand geringer als bei herkömmlichen Reifen. Was bedeutet das? Der Rollwiderstand entsteht durch die Verformung des Reifens an der Stelle, wo er Kontakt mit der Fahrbahn hat. Hier wird Energie benötigt (ähnlich wie beim Luftwiderstand), was zu einer Bremswirkung führt. Je kleiner der Reifenradius ist, desto größer ist die Formänderungsarbeit.

Der Rollwiderstand und somit der Spritverbrauch nehmen mit größerer Belastung oder höherer Geschwindigkeit zu. Diesem Problem haben sich die Reifenhersteller gestellt, indem sie Leichtlaufreifen (auch „grüne Reifen“ genannt) entwickelt haben. Mit solchen Eco-Reifen kann man bis zu drei Prozent Kraftstoff sparen gegenüber herkömmlichen Reifen mit „normalem“ Rollwiderstand. Ein weiterer Vorteil der Energiesparreifen: Das Abrollgeräusch ist halb so laut wie bei handelsüblichen Reifen. Doch ein Nachteil gilt zu beachten: Ein geringerer Rollwiderstand führt zu einen längeren Bremsweg, besonders bei nasser Fahrbahn muss man hier besonders vorsichtig fahren. Hier gilt es, das richtige Gleichgewicht zwischen Sicherheit und Nachhaltigkeit zu finden.

Egal welche Reifen letztendlich auf dem eigenen Fahrzeug montiert sind, auch der richtige Reifendruck begünstigt einen niedrigeren Verbrauch. Generell sollte der Reifendruck lieber etwas höher sein (zwischen 0,1 bis 0,3 Bar), da dadurch der Rollwiderstand geringer und somit Sprit gespart wird. Der Reifendruck sollte jedoch nie höher sein, als bei voller Ladung empfohlen ist.

Wichtig ist also, beim Reifenkauf auf einen geringen Rollwiderstand zu achten und regelmäßig den Luftdruck zu überprüfen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.